Rückblick die Riesenrad Oper am Umadum

 

Die weltweit erste Oper auf einem Riesenrad – auf dem Umadum!

Als drittes Projekt des Festivals Out of the Box stand die Riesenradoper auf dem Programm. Wie das Ganze funktioniert hat?

Die Musizierenden saßen getrennt voneinander in den Gondeln und spielten Ihre Instrumente. Über Zoom blieben die 27 Musiker in den jeweils 27 Gondeln im ständigen Kontakt.

Die Riesenrad Oper Umadum war eine Art Corona Metapher, jeder für sich isoliert, das Rad dreht sich monoton und richtungslos. In der unaufhörlichen Bewegung des Auf und Ab sehen die Künstler ein Sinnbild für das Warten auf das Ende der Pandemie. 

Wie bleiben wir verbunden in der Isolation? Im Stillstand?

Es ging um die Sinneswahrnehmungen des Musizierens und des Musikhörens. Es ging darum, wie sich diese Beziehung durch die Pandemie verändert hat. Selbst der Begriff „Bühne“ war bei dieser Veranstaltung nicht das, was man für gewöhnlich darunter versteht.